Unsere Ruhrparlamentskandidatin stellt sich vor

Veröffentlicht am 16.07.2020 in Allgemein

Nicht nur Ratskandidaten, Kreistagskandidaten, Landrat und Bürgermeister werden am 13. September 2020 gewählt. In diesem Jahr wird auch zum ersten Mal das Ruhrparlament von den Bürgerinnen und Bürgern des Ruhrgebiets gewählt.  Auch wir stellen eine Kandidatin zur Wahl: Unsere Vorsitzende Janine möchte in Zukunft die politischen Entscheidungen im Ruhrparlament mitgestalten.

Im folgenden Text stellt sie sich und ihre Bewegtgründe dazu vor.

Hey!

Mein Name ist Janine Schulze und meine Heimat ist die Stadt der Kluterthöhle, Ennepetal. In meinen 28 Lebensjahren habe ich jedoch auch schon den Ennepe-Ruhr-Kreis verlassen und ein wenig den Duft der großen weiten Welt geschnuppert.

Turku, Helsinki und Hamburg konnte ich eine Zeitlang mein Zuhause nennen. Diese Zeiten möchte ich nicht missen, aber mein Herz hat mich immer wieder zurück in den Pott geführt. Ich habe Sozialwissenschaften studiert und bin inzwischen in der Unternehmenskommunikation, als Pressesprecherin für die Helios Klinik Wipperfürth, tätig. 

Mein Interesse für Politik erwachte mit meinem Studium – war bis dahin Politik für mich nur ein staubiges Schulfach, realisierte ich nun, dass doch alles in unserem alltäglichen Leben durch Politik beeinflusst wird.  Seit 2015 bin ich Mitglied der SPD, 2018 reaktivierte ich gemeinsam mit weiteren Ennepetalern die Jusos in meiner Heimatstadt. Neben der Politik spielen besonders Sport und Ehrenamt eine wichtige Rolle in meinem Leben – Seit vielen Jahren bin ich Kampfsportlerin, tanze und laufe und ich bin in der Kirche und im Karneval aktiv. Meine ehrenamtlichen Tätigkeiten in und meine Liebe zu meiner Heimat brachten mich letztendlich dazu, mich politisch zu engagieren. 

Gemischte Tüte, malochen, Spökes, aber auch Arbeitslosigkeit, Infrastruktur-Stau und Schulden – alles Begriffe, die mein bisheriges Leben als Kind des Ruhrpotts mitgeprägt haben. Im Ruhrparlament möchte ich mich mit neuen, jungen Ideen einbringen und besonders die Themen Mobilität, Bildung, Umwelt und Tourismus in den Vordergrund stellen.  Ausbau & Voranbringen des ÖPNV, kostenlose Bildung für Alle oder auch Radwege quer durch den Pott – alle diese Themen betreffen nicht nur unsere Städte im Kreis, sondern auch unser Leben im Ruhrgebiet. Dabei ist es mir wichtig, diese Themen im Dialog mit den BürgerInnen des Ennepe-Ruhr-Kreises umzusetzen – ein aktiver, regelmäßiger Austausch mit den Stadt- und Ortsverbänden sowie Arbeitsgemeinschaften sehe ich als Grundvoraussetzung, um die Anliegen des Kreises im Ruhrparlament vertreten zu können. Mein Ziel ist es, diesen aktiven Austausch voranzubringen und die Möglichkeiten des Ruhrparlaments möglichst im Sinne jeder der Städte unseres Kreises ausschöpfen zu können. Ennepetal, Schwelm und die Jusos des Ennepe-Ruhr-Kreises unterstützen mich in meinem Vorhaben und haben mich offiziell als ihre Kandidatin für das Ruhrparlament nominiert.

Schon jetzt setze ich mich bei den Jusos Ennepetal sowie bei den Jusos im Ennepe-Ruhr-Kreis für eine aktive und junge Politik ein, die auch mal neue Dinge wagt und Themen aus anderen Blickwinkeln betrachtet. Durch meine beruflichen und ehrenamtlichen Erfahrungen bewahre ich auch in kniffligen Situation einen kühlen Kopf und habe keine Angst davor, zu meiner Meinung zu stehen. Mein Herz schlägt im (Ennepe-Ruhr-) Kreis und ist fest im Ruhrpott verwurzelt. Diese Basis sowie meinen Tatendrang und meinen Ehrgeiz möchte ich dazu nutzen, andere junge Menschen im Ruhrgebiet dazu zu animieren, selbst politisch aktiv zu werden. Nur so kann die Zukunft für unser Ruhrgebiet auf Dauer gestaltet werden. 

Glück auf!
eure Janine

 

Suchen

Facebook

Mitglied werden!

Jetzt Mitglied werden und mitmachen bei den Jusos Ennepetal!